pwrc.de

pwrc.de

If you want to buy the domain pwrc.de, please call us at 0541-76012653 or send us an email to: domain@kv-gmbh.de

  • Informationen

    The domain name consists of 4 characters.

  • Wayback Machine

    The first entry in the Internet Archive is from 18.06.2016 and has been crawled 12 times.

  • inTLD

    In addition to the de - market the domain can also be found with these TLDs: org, shop, cn, jp, net, ru, eu, com, pl, nl

The term pwrc“ is e.g. being used in the following contexts:

ausgetragenen Production World Rally Championship 2011 (PWRC). Dadurch wurde Paddon vorzeitig PWRC-Meister der Saison 2011. Paddon, dessen Vater ebenfalls der PWRC-Klasse, dort erzielte er einen Klassensieg und 22 Punkte. Ab der Rallye-Weltmeisterschaft 2004 konzentrierte sich Arai auf den PWRC-Titel schnellster PWRC-Pilot, jedoch wurde er wegen einer irregulären Benzinpumpe nachträglich disqualifiziert. Seine besten Resultate in der PWRC waren Platz Die Production World Rally Championship 2011 war die zehnte Saison der Production World Rally Championship. Sie wurde über sieben Rallyes in der Zeit vom Saison mehrmals zwischen JWRC und PWRC-Klasse und erreichte den dritten Platz der JWRC und den fünften Platz der PWRC.. In der Saison Rallye-Weltmeisterschaft Punkte. 2007 wurde er vierzehnter der PWRC, 2008 wurde er achter und 2009 und 2010 gewann er den Titel der PWRC-Meisterschaft. Bei der Rallye Mexiko in der A3-Klasse der WRC (PWRC) und in der ERC. 1991 siegte er mit Gunnar Barth auf einem Mitsubishi Galant VR-4 in der PWRC-Klasse und belegte den 11 Rallye-Meisterschaft Estlands. Danach wechselte er in die JWRC- und später in die PWRC-Klasse der Rallye-Weltmeisterschaft. Ab 2006 fuhr er für Stobart-Ford und Rallye-Weltmeisterschaft teil. 2006 gewann er die Produktionswagenklasse (PWRC) und siegte bei der Rallye Argentinien sowie bei der Rallye Griechenland nahm an den sechs obengenannten Veranstaltungen teil. Dort gewann er in der PWRC-Klasse die Rallye Finnland und die Rallye Wales. Tänak fuhr 2011 das vierte Die FIA-Rallye-Weltmeisterschaft 2009 wurde am 30. Januar in Irland gestartet und endete am 25. Oktober in Großbritannien. Insgesamt wurden 12 Weltmeisterschaftsläufe Achter und erzielte seinen ersten Punkt in der WRC. Außerdem entschied er die PWRC-Wertung für sich. Im weiteren Verlauf nahm er in einem Ford Fiesta nur an und der zweite von sieben Läufen der Production World Rally Championship (PWRC) 2011. Das Fahrerlager war in Faro eingerichtet. Der zeremonielle Die FIA-Rallye-Weltmeisterschaft 2010 wurde am 12. Februar in Schweden gestartet und endete am 14. Oktober in Großbritannien. Insgesamt wurden 13 Weltmeisterschaftsläufe In Neuseeland wurde neben der WRC auch der vierte Lauf der SWRC und der PWRC ausgetragen. Jari-Matti Latvala (Ford) gewann den dritten WRC-Lauf in seiner Rallye-Weltmeisterschaft 2009 und die erste Runde der Produktionswagen-Weltmeisterschaft (PWRC). Sie wurde zwischen dem 12. und dem 15. Februar ausgetragen. Die Rallye Rallye war auch der achte Lauf zur Production World Rally Championship (PWRC) und der neunte Lauf der Super 2000 World Rally Championship (SWRC), sowie mit seinem Beifahrer Detlef Ruf mit einem Mitsubishi Lancer Evo IX in der PWRC, wobei er beim Auftakt in Schweden auf Anhieb Platz fünf belegte. Er ist auch der erste von sieben Läufen der Production World Rally Championship (PWRC) 2011. Das Fahrerlager war in Karlstad eingerichtet, wo auch der zeremonielle Championship (PWRC) im Rahmen der Rallye-Weltmeisterschaft 2011 eingesetzt. Hayden Paddon gewann nach vier Siegen bei vier Teilnahmen vorzeitig den PWRC-Meistertitel zu einigen Einsätzen in der Rallye-Weltmeisterschaft und erzielte einen PWRC-Punkt bei der Rallye Großbritannien. 2010 wurde Gassner in das Red-Bull-Team Rallye war auch der fünfte Lauf der Production World Rally Championship (PWRC) und der sechste Lauf der Super 2000 World Rally Championship (SWRC). Die sie nicht zur Rallyeweltmeisterschaft. Für die Jahre 2010 (auch SWRC und PWRC) und 2011 wurde sie wieder in den Rallye-WM-Kalender aufgenommen. Der ehemalige Einige PWRC-Fahrzeuge konnten in die Punkteränge vorfahren, wenn auch schon mit großem Rückstand zur Spitze. Hayden Paddon gewann die PWRC-Wertung und Rallye-Meister 2002 mit einem Citroën Xsara WRC 1994 Platz 1 Gruppe N (heute PWRC) mit einem Ford Escort RS Cosworth 1999 Platz 2 Rallye Korsika (WRC) mit

DomainProfi GmbH

Address:

KV GmbH

Martinistraße 3

49080 Osnabrück

Germany

Telephone:

+49 541 76012653

Business hours:

Mo-Fr 08:00 to 17:00

© KV GmbH 2023