open-art.de

open-art.de

If you want to buy the domain open-art.de, please call us at 0541-76012653 or send us an email to: domain@kv-gmbh.de

  • Informationen

    The domain name consists of 8 characters.

  • Wayback Machine

    The first entry in the Internet Archive is from 18.10.2000 and has been crawled 36 times.

  • inTLD

    In addition to the de - market the domain can also be found with these TLDs: info, fr, biz, cz, online, com, pl, co, ch, cn, jp, org, at, net, ru, eu

  • Dictionary

    The domain name can be found in in the en-dictionary. The domain name can be found in in the fr-dictionary. The domain name can be found in partly in the de-dictionary.

Similar domain names

The term open-art“ is e.g. being used in the following contexts:

Open Art München ist ein seit 1989 jährlich im Herbst stattfindendes Galerienwochenende zur modernen und zeitgenössischen Kunst. Die 65 Mitglieder der Renate Bender, Open Art 2003, München 2004 Galleria d’Arte Moderna e Museo Morandi Bologna 2005 MICUS meets PIJUAN – Ein Dialog (Open Art 2005), Galerie Jam Art, Mallorca mit der Galerie Agency Yorckberlin 2009 2011 & 2012 Open Art Fair, Utrecht, Netherlands mit Galerie Mooiman 2010 „VORWÄRTS“, Kunstraum das Problemkind) 2016: Wilsberg – Mord und Beton (Fernsehreihe) 1991: Open art 1996: Nichts zu verlieren 1996: Rot wie Snowies Augen 1996: Und zum Schluß Ennetbürgen-Luzern, Schweiz – 2008 „SkulpTour – Zollernalb“, Balingen - „open Art 08“, Tri Roveredo, Schweiz - 2009 Torre Fiorenzana, Grono, Schweiz - Fürstengarten “Hottest Live In Tokyo, Japan” (Eastwind Imports, 2009) Jackie Ryan: Doozy (Open Art Records, 2008) Cyrus Chestnut: Cyrus Plays Elvis (Koch, 2007) Sachiko Yasui: er den Förderpreis für Fotografie der Landeshauptstadt München. 1998: Open Art Praterinsel/Atelier Dorn 1999: M,O,C, München – Kulturreferat München. Wittner, Lena Rothstein, Louie Austen, Wolfgang Fadi Dorninger, Pro Brass, Open Art Band, Herb Pomeroy, Brad Terry, Tom Snow, Christian Mühlbachers Nouvelle Literaturhaus München „Move me“, U-Bahnhöfe in München, Nürnberg und Berlin „Open Art“, Maximiliansforum, München 1999: „Play“, Alter Nordfriedhof, München 2007 Retro Future, Fulham Palace, London, England 2007 North Ayrshire Open Art Exhibition, Kilwinning, Schottland 2007 ‘Breakthrough’ San Francisco Arts München (Videodokumentation). Havarie, Galerie Rössler (im Rahmen der open art), München (Katalog) 1994: nomad, Artothek, München 1995: stadt der töne Zeitgenössischer Kunst Es rauscht im Kunstdschungel. Galerie Walter Storms bei der Open Art 2015. auf: faz.net, 12. September 2015, abgerufen am 22. April 2016 48 Kunstfrühling, Güterbahnhof, Bremen Krieg im Frieden, Kunstpavillon, München Open Art Space, Ehemalige Brauerei, Potsdam Abriss Verboten, Kunstverein, Meerane Werke", Martin Leyer-Pritzkow Ausstellungen. 2001 Borken, "Open Art Line", Galerie Open Art. 2001 Eupen, "2ième Salon des Arts Modernes", Selection internationale Ambiente/Niederlande und FH Aachen 2006: Worldhorseparade, VHS Aachen 2007 Open art, Schloss Schönau, Aachen 2007 Städtetag, Eurogress Aachen 2008: Aachener Luiz Eça (1983) Triângulo (1985) Trio (1991) Encontro Marcado (1992) The Open Art of Tamba Trio Luiz Eça bei Allmusic (englisch) Luiz Eça bei Discogs Real Arbeiten Quinto Ghermandi auf artnet.com Quinto Ghermandi in der GALLERIA OPEN ART Quinto Ghermandi beim museo Ca' la Ghironda in Zola Predosa Quinto Ghermandi Galerie Karl Pfefferle beteiligt sich auch am Kunstwochenende München und Open Art München und stellte unter anderem auf den Messen Art Basel, Art Cologne Zoologischen Garten lebende Große Panda wird geboren. Erstmaliges Stattfinden der Open Art München Martin Walser veröffentlicht seine Novelle Ein fliehendes Pferd 2000, Kunstnacht Passau, Scharfrichterhaus, Passau, * 2000, Belle Etage, Open Art 2000, München 2000, Erlöserkirche, München Schwabing 2000, Kunst am Bau Alte Volksbank, Borken mit der Stiftung Künstlerdorf Schöppingen und Open Art Galerie (Kat.) 2005 „Kleines Affektchen II“, (Everything is All Right) München, Broschüre 1997, Städtische Galerie, Vilshofen, Broschüre 1997, „Open Art Festival“, Gallery X, München, Broschüre 1998, Galerie Klaus Braun, Stuttgart oltre, 2000 ISBN 978-8883045462 Astrattismo classico. 1947-1950, Verlag Open Art, Rom 2002 Vinicio Berti. Diari e letture (1942-1952), Verlag Varia, ISBN 2012: Koaxile 2012, Künstlerhaus, Wien, Österreich 2012: summerstage 2012. open art, summerstage, Wien, Österreich 2013: Real timeroomservice Opening, Wien Kunst. Blogbeitrag der kulturwelle 5 vom 3. Mai 2014. Maren Martell: Open-Art-Dießen: Fotos und Bilder. In: Ammerseekurier vom 28. November 2014, S.

DomainProfi GmbH

Address:

KV GmbH

Martinistraße 3

49080 Osnabrück

Germany

Telephone:

+49 541 76012653

Business hours:

Mo-Fr 08:00 to 17:00

© KV GmbH 2023